Wege zum guten (digitalen) Leben für alle?
10-02, 12:10–13:40 (Europe/Berlin), birne
Language: German

Wie können wir uns eine künftige digitale Technik vorstellen, die ein gutes Leben für alle ermöglicht? Wie wird sie gestaltet und wie in unserem Alltagsleben wirken? Anhand der Ergebnisse des Projekts digital bewegt des Konzeptwerk Neue Ökonomie werden wir Strategien für einen sozial-ökologischen und demokratischen Umbau der digitalen Infrastruktur diskutieren.


Dieser Beitrag beinhaltet eine Vorstellung der Broschüre (online kostenlos verfügbar), welche die Ergebnisse des Projekts "digital bewegt" zusammenfasst, und eine interaktive Diskussion rund um Strategien für einen Umbau der digitalen Infrastruktur im Rahmen einer sozial-ökologischen Transformation.

Das Ziel ist, für Teilnehmer*innen die Grundlage (wichtige Begriffe und Fragen, Erkenntnisse zu sozialen und ökologischen Auswirkungen digitaler Technik) einer Debatte zur Gestaltung der digitalen Infrastruktur darzustellen, um auf dieser Grundlage gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie Menschen und Organisationen der Zivilgesellschaft zur sozial-ökologischen Transformation im Bereich der digitalen Technik beitragen können. Der Workshop wird interaktiv sein: Die Ergebnisse aus der Broschüre werden grafisch zugänglich gemacht und durch Murmelrunden und Fragenrunden erklärt. In einer zweiten Phase werden in Kleingruppen Vorstellungen einer künftige digitale Technik erläutert und im Anschluss strategische Vorschläge und Ansätze gesammelt und diskutiert.

Das Merkmal dieses Workshops ist die Orientierung an Zukunftsvorstellungen und der Versuch, unser Vorstellungskraft bezüglich digitaler Technik zu stärken. Die Visionen, die gesammelt werden, sollen durch eine strategische Diskussion greifbarer gemacht werden: Wo sind die Hebeln der Transformation und welche Akteure können die Zukunft mitgestalten? Teilnehmer*innen können dann diese Ansätze in ihrem eigenen politischen Engagement mitnehmen und somit hier neue Ideen entdecken. Es wird viel Acht darauf gelegt, die Realität der planetaren Grenzen mitzudenken.

Nicolas arbeitet beim Konzeptwerk Neue Ökonomie.

This speaker also appears in: