KlimaDatenSchule
10-01, 13:00–13:40 (Europe/Berlin), BASH
Language: German

“Daten nutzen - Klima schützen” ist das Ziel von KlimaDatenSchule. Wir geben jungen Menschen eine open source Web-App und eine Toolbox an die Hand samt Betreuung. Dazu werde eigene Daten zu den Handlungsfeldern Mobilität, Ernährung, Bäume und Papier erhoben, um damit (kommunal) politisch wirksam zu werden. Wir stellen Erkenntnisse vor, die in eigene Bildungskontexte übertragen werden können.


Dank dem Engagement junger Menschen steht das Thema Klima endlich häufiger auf der Agenda. Dabei beziehen sich Bewegungen wie Fridays for Future vor allem auf die Wissenschaft und deren Erkenntnisse. Das Programm KlimaDatenSchule setzt genau dort an. Denn auch die Klimakrise wäre ohne Daten nicht zu begreifen. Daten helfen, unsere Welt zu verstehen und zu gestalten.Welche Daten gibt es zum Klima und wie entstehen diese? Und wie können diese uns helfen, politisch wirksam zu werden? Das Programm setzt auf die Selbstwirksamkeit der jungen Menschen. Wir vermitteln gemeinsam mit Klimaschutzinitiativen vor Ort, wie Klimadaten erhoben werden können, wie diese in Kontext gesetzt werden und wie sie in kommunalen Kontexten genutzt werden können, um für Klimagerechtigkeit einzustehen und dem menschengemachten Klimawandel etwas entgegen zu setzen.
Wir stellen das bundesweite Programm vor. Wir zeigen, wie wir 100 Schulen dafür begeistern konnten und welche Themen dort bearbeitet werden. Wir stellen die vier Handlungsfelder Mobilität, Ernährung, Bäume und Papier vor und warum wir uns für diese entschieden haben. Wir stellen die kostenfreie KlimaDaten-Toolbox vor und was damit erreicht werden kann.
Wir blicken in Auszüge mehrerer 1000 Datensätze und berichten, was damit vor Ort erreicht wurde. Gemeinsam mit einer Schüler*in werden wir vor Ort berichten. Dabei sehen wir uns die eigens entwickelte open-source Web-App für das Programm an und zeigen Anwendungsmöglichkeiten auf. Für die Konferenz reservieren wir Toolboxen und Teilnahme-Slots, um vor Ort konkret etwas anbieten zu können.
Wir geben Ausblick, wie die Ergebnisse für die eigenen Bildungskontexte genutzt werden können.

Daniel Seitz ist Gründer von mediale pfade. Er brennt für eine freie, politisierte Gesellschaft, die ihre Verantwortung wahrnimmt. Seine Themenschwerpunkte sind Klimagerechtigkeit und Antirassismus.

KlimaDatenSchule ist ein Programm von BildungsCent e.V. und wird gemeinsam mit mediale pfade.org – Verein für Medienbildung e.V. und re:edu GmbH & Co. KG umgesetzt.