Mit suffizienter Digitalisierung die Heizenergie von Mietshäusern reduzieren
10-02, 12:00–12:40 (Europe/Berlin), EMACS
Language:

Wie können wir signifikante Heizenergieeinsparungen mit minimalem Digitalisierungsaufwand erzielen?


Bereits mit wenigen zusätzlichen Messwerten am Heizungssystem können Energieeinsparpotenziale von durchschnittlich zehn Prozent ausgeschöpft werden, wenn Wohnungsunternehmen, Messdienstleister, Wartungsdienste und Mieter:innen daran mitwirken. Das hat eine Auswertung im Rahmen des Forschungsprojektes "Detective" auf Basis von umgesetzten Mess- und Optimierungsmaßnahmen des Förderprogramms "Einsparzähler" in Mehrfmilienhäusern ergeben. Nach einer kurzen Präsentation der Ergebnisse soll disutiert werden, wie die breite Ausschöpfung dieser Potenziale organisiert, reguliert und / oder gefördert werden kann.

Themenleiter Energieeffizienz & Suffizienz am ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung gGmbH