Digitalität und Nachhaltigkeit? Chancen und Herausforderungen für Bildung
10-02, 10:50–11:10 (Europe/Berlin), C++
Language: German

Mit dem Bildungsmaterial „Digitalisierung und Nachhaltigkeit: ein Widerspruch?“ motivieren wir Schüler:innen und alle Interessierten zur kritischen Reflexion der Chancen, aber auch der möglichen Gefahren der Digitalisierung. Wir wollen Diskussionsräume öffnen und Zielkonflikte von Digitalisierung für uns und für den Planeten beleuchten.


Die voranschreitende Digitalisierung fordert einen nachhaltig ausgerichteten Umgang mit Daten und Technologien. Die Themenliste ist lang: Big Data, Datenmengen, künstliche Intelligenz, Digital Divide, Big Tech bis hin zu Fragen von digitalen Beteiligungsformen. Alle Themen wirken sich zunehmend auf das private, schulische und berufliche Leben aus. Wir stellen Bildungsmaterial "Digitalisierung und Nachhaltigkeit: ein Widerspruch?" für berufsbildende Schulen und für die Sekundarstufe I vor. Es motiviert zur kritischen Reflexion der Chancen, aber auch Herausforderungen der Digitalisierung für uns persönlich, die Gesellschaft und den Planeten. Das Bildungsmaterial ist debatten-und lösungsorientiert aufbereitet, zeigt konkrete, alternative Handlungsmöglichkeiten auf und regt zum eigenen Handeln an. Es verknüpft alle Dimensionen: Ökologie, Ökonomie, Soziales, Politik
Methodik: Persönlicher Erfahrungsbericht als IT Leitung Greenpeace e.V. mit den Zielkonflikten der Digitalisierung; Teamübergreifende Zusammenarbeit Team Bildung und Team ICT aus dem dieses Material entstanden ist; je nach Räumlichkeit Durchführung von Aufgaben aus dem Material analog Schule

Karen Paul leitet die IT bei Greenpeace Deutschland & Mitglied im globalen Technology-Committee von Greenpeace International. Katarina Roncevic arbeitet im Bildungsteam mit Expertise zu Inklusion.