R Lernen: Warum die Zivilgesellschaft eigene Kompetenzzentren braucht
10-01, 16:10–16:30 (Europe/Berlin), C++
Language: German

Digitale Kompetenzen aufbauen, vertiefen und stärken – dieses Ziel haben wir uns in den vergangenen zwei Jahren in der Zivilgesellschaft immer wieder vor Augen geführt. Doch wie können wir digitale Kompetenzen nachhaltig vermitteln, unsere Angebote verstetigen und skalieren? CorrelAid e.V. unterrichtet zivilgesellschaftliche Organisationen in R und nimmt euch mit auf die Suche nach Antworten.


Wir zeigen, wie Organisationen mit geringen Mitteln eine interaktive Lernplattform programmieren, mit Inhalten füllen und veröffentlichen können. Dabei tauchen wir in die Welt von learnR, einem Framework aus dem Universum der Programmiersprache R, ein. Als kostenfreies Open Source Tool hilft es uns hochwertige und gleichzeitig kostengünstige Hybridkurse für Programmierung zu gestalten. Ganz nach unser Philosophie: technisch, ethisch und pragmatisch. Daneben sprechen wir darüber, warum sich der Fokus auf anspruchsvolle Open Source Technologien besonders lohnt.

Nina Hauser arbeitet als Head of Data Science Literacy bei CorrelAid e.V. und hilft sozialen Organisationen im Schlagwortdschungel rund um Data Science, Artificial Intelligence und Machine Learning de

Lisa is a berlin data generalist in the non-profit sector, developing low-budget infrastructure that turns survey data into information and helps non-tech researchers gain insights from it. She is an R enthusiast and admirer of generative aRt, with a newly found interest in databases. As a member of CorrelAid she is active in the local Berlin chapter of the skilled volunteering data4good platform, was a mentor in the CorrelAid mentoring program and covers two sessions of CorrelAid’s “R lernen” educational program.